Film Drucken

Entmagnetisieren mit Jochen

  
Funktionsprinzip

Entmagnetisierungs-Joche erzeugen ein entmagnetisierendes Magnetfeld, das senkrecht aus der aktiven Fläche austritt. Sie eignen sich deshalb hervorragend für senkrecht stehende stabförmige Werkstücke aber auch für liegende Scheiben und Kugellager usw.

Das Magnetfeld ist direkt an der oberen Fläche des Joches am stärksten und nimmt dann schnell ab. Werkstücke ab einer Höhe von ca. 60 mm sollten zusätzlich von oben entmagnetisiert werden. Dies geschieht mit einem Entmagnetisierungs-Doppeljoch. Hierbei befinden sich ein Joch unterhalb des Transportbandes und ein Joch direkt über dem Werkstück.

 

Die Einstellung der Durchlass-Höhe erfolgt durch eine Hebemechanik mit Handkurbel oder motorisch mit Auf/Ab -Tasten oder motorisch über SPS durch die Produktionsanlage bei Eingabe der Werkstück-Nummer. Die Typenbezeichnung entspricht der Entmagnetisierungsbreite in cm. Ein zusätzliches B zeigt an, dass das Joch nur an den Niederfrequenzgenerator EG 2422 angeschlossen werden darf. Doppeljoche erhalten in der Bezeichnung noch eine 2.

Beispiele der Bezeichnungen:

EMJ05

Entmagnetisierungsbreite  50 mm

EMJ15

Entmagnetisierungsbreite  150 mm, Anschluss 400 V / 50 Hz

EMJ30-2

Entmagnetisierungsbreite  300 mm,
Anschluss 400 v / 50 hz

EMJ50B

Entmagnetisierungsbreite  500 mm,
Doppeljoch, Anschluss  EG2422

EMJ75-2B

Entmagnetisierungsbreite 750 mm,
Doppeljoch,  Anschluss EG2422

 

 


News

Veranstaltungen

Company News

Film